Zum Inhalt springen

Aktuelle Informationen

PORR baut wieder in Österreich

8-Punkte-Schutzmaßnahmenkatalog für sicheres Arbeiten

Wien, 27.03.2020 – Nach einem ersten Meilenstein bei der Einigung der Sozialpartner für die Baubranche nimmt die PORR den Betrieb der temporär eingestellten Baustellen in Österreich schrittweise wieder auf. Die Einhaltung der erforderlichen Gesundheits- und Schutzmaßnahmen haben dabei höchste Priorität. Ziel ist es, dass nach Ostern nahezu wieder Vollbetrieb herrscht.

„Als einer der Wirtschaftsmotoren Österreichs muss die Bauwirtschaft mit allen angeschlossenen Lieferketten unbedingt funktionieren, denn sonst sind die Löscharbeiten verheerender als der derzeitige Brand“, sagt CEO Karl-Heinz Strauss.

Wie letzte Woche von der PORR bekanntgegeben, wurde der laufende Betrieb von mehr als 1.000 Baustellen in Österreich zum allergrößten Teil ebenfalls eingestellt.

Mit dem kürzlich veröffentlichten Handlungsleitfaden der Bau-Sozialpartner können die Bauarbeiten jetzt rasch wieder aufgenommen und in enger Abstimmung mit ihren Auftraggebern und Partnern schrittweise wieder hochgefahren werden. Dabei sind selbstverständlich die jeweiligen Schutzmaßnahmen für sicheres Arbeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einzuhalten.

„We care for you!“ - Gemäß ihrem Leitsatz hat die PORR verantwortungsvoll reagiert und ihr gewerbliches Personal und den Großteil ihrer Angestellten in Österreich vorsorglich zur Kurzarbeit angemeldet. Durch diese Maßnahme konnten die Arbeitsplätze - getreu der PORR Prinzipien Verlässlichkeit, Schulterschluss, Anerkennung, Leidenschaft und Pioniergeist - gesichert werden. Gleichzeitig ermöglicht dieses Vorgehen die Wiederaufnahme der Bautätigkeiten in kürzester Zeit. Diesbezüglich werden Risikogruppen - wie beispielsweise ältere Personen oder Menschen mit Vor- oder Grunderkrankungen – bis auf Weiteres von der Arbeitspflicht ausgenommen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in der PORR das höchste Gut und dieses gilt es zu schützen.

Eine rasche, einheitliche Vorgehensweise wie bei der PORR ist bei allen Bauherren und insbesondere öffentlichen Auftraggebern unerlässlich. Ebenso unverzichtbar ist es, die Kreisläufe unseres Wirtschaftssystems so rasch als möglich wieder in den Normalzustand zu versetzen.

In den internationalen Märkten der PORR wird aus heutiger Sicht der Baubetrieb weiterhin fortgeführt.


Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte:

Karl-Heinz Strauss
CEO PORR AG
T +43 50 626 1001
comms@porr-group.com

IR-Kontakt:

Milena Ioveva
Leitung Investor Relations und Strategie
PORR AG
T +43 50 626 1763
milena.ioveva@porr.at

Presse-Kontakt:

Cornelia Harlacher
Leitung Media Relations & Digital Communications
PORR AG
T +43 50 626 2284
comms@porr-group.com