Zum Inhalt springen
Presseinformation

PORR wechselt in den Prime Market der Wiener Börse

Wien, 17. Dezember 2014 – Jetzt ist es fix: Die PORR AG wechselt per 22. Dezember 2014 in den Prime Market, das Top Segment der Wiener Börse. Die Genehmigung erfolgte gestern durch den Vorstand der Wiener Börse. Damit setzt die PORR ihre Kapitalmarktstrategie konsequent weiter um.
 
„Vor knapp 2 Jahren haben wir unsere Kapitalmarktöffnung mit dem Aufstieg vom Standard Auction Market in den Standard Market Continuous der Wiener Börse gestartet. Damals war der Wechsel in den Prime Market mit Anfang 2015 unser erklärtes Ziel“, schildert Karl-Heinz Strauss, CEO der PORR AG, den Weg in das Top-Segment. „Heute entspricht die PORR höchsten Transparenzanforderungen und bekennt sich klar zum Österreichischen Corporate Governance Kodex. Der Wechsel in den Prime Market stellt für uns in zweifacher Hinsicht einen weiteren wichtigen Meilenstein dar: Wir erhöhen damit die Visibilität unserer Aktie am Kapitalmarkt und steigern gleichzeitig die Attraktivität der Aktie für nationale und internationale Investoren“, erläutert Strauss die Motivation zu diesem Schritt. Damit schließt die PORR ein für das Unternehmen sehr erfreuliches Jahr 2014 auch am Kapitalmarkt erfolgreich ab.
 
Über PORR
Die PORR-Gruppe ist mit mehr als 12.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und einer Produktionsleistung von rund EUR 3,4 Mrd. (2013) das größte Bauunternehmen Österreichs und eines der führenden in Europa. Mit zahlreichen Standorten in ihren Heimmärkten Österreich, Deutschland, Schweiz, Polen und Tschechien sowie ihrem internationalen Projektmarkt Katar ist sie an der Realisierung wegweisender Bauvorhaben beteiligt - vom Wohnbau bis hin zu komplexen Infrastrukturprojekten in allen Bereichen der Bauwirtschaft.

Medien

Hier finden Sie alle Materialien zu dieser Presseinformation. Und wenn Sie zusätzliche Fragen haben? Dann kontaktieren Sie uns einfach. Wir freuen uns, Ihnen Antworten zu liefern.

Ansprechpartner
Cornelia HarlacherKonzernsprecherin