Zum Inhalt springen
Ad-hoc Mitteilung

PORR AG: PORR überlegt die Emission einer Hybridanleihe

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Artikel 17 MAR

Wien (23.01.2020)
DIE IN DIESER MITTEILUNG ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERÖFFENTLICHUNG NOCH ZUR WEITERGABE IN ODER INNERHALB DER VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN BESTIMMT

Die PORR AG überlegt die Emission einer weiteren tief nachrangigen Anleihe mit unbegrenzter Laufzeit (neue Hybridanleihe). Das finale Emissionsvolumen steht noch nicht fest. Es wird ein Emissionsvolumen im (höheren) zweistelligen Millionen-Bereich angestrebt (Sub-Benchmark Size). Die Emission, die sich ausschließlich an institutionelle Investoren richten wird, soll voraussichtlich in naher Zukunft abgeschlossen sein, vorbehaltlich der Entwicklung der Märkte in den nächsten Wochen. Ein Retailangebot wird dabei nicht stattfinden.

Gleichzeitig beabsichtigt die PORR AG, den Inhabern der im Jahr 2017 emittierten Hybridanleihe den Rückkauf ihrer Anleihen anzubieten (Einzelheiten dazu werden auf der Website der PORR AG unter der Rubrik Submenü "Investor Relations", Unterpunkt "PORR Anleihen", Unterpunkt "Corporate Bond 2020" bekanntgegeben werden).

Die Einladung zur Abgabe von Rückkaufangeboten erfolgt ausschließlich zu den Bedingungen wie im Tender Offer Memorandum vom 23. Jänner 2020 dargestellt, das während der Einladungsfrist, die voraussichtlich vom 23. bis zum 29. Jänner 2020, 17:00 MEZ laufen wird, auf der Webseite der PORR AG abrufbar sein wird.

Der Emissionserlös der neuen Hybridanleihe soll für die Stärkung der Kapitalbasis, die Optimierung der Bilanzstruktur sowie insbesondere für die Refinanzierung der in 2017 begebenen Hybridanleihe und für allgemeine Gesellschafts- und (Re-)Finanzierungszwecke verwendet werden. Der Emissionserlös soll weiters die allgemeine Wachstumsstrategie unterstützen, insbesondere aber auch die PORR-Akquisitionsstrategie, die von weiteren kleineren und mittleren Unternehmenskäufen in den kommenden Perioden ausgeht.

Als Sole Structuring Advisor and Sole Bookrunner wurde die HSBC France mandatiert.

Rechtlicher Hinweis/Disclaimer:
Diese Mitteilung ist kein Prospekt und stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren noch eine Finanzanalyse oder eine auf Finanzierungsinstrumente bezogene Beratung oder Empfehlung dar. Die Wertpapiere wurden nicht und werden nicht gemäß ausländischen Wertpapiergesetzen, insbesondere gemäß dem U.S. Securities Act of 1933 in der derzeit geltenden Fassung ("Securities Act"), bei ausländischen Wertpapierbehörden registriert und dürfen insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika ("USA") ohne Registrierung oder Ausnahme von den Registrierungserfordernissen gemäß dem Securities Act weder angeboten noch verkauft werden. Diese Mitteilung ist nicht zur Weitergabe in oder innerhalb der USA, Australien, Kanada oder Japan oder einem anderen Staat, in dem die Weitergabe oder Verbreitung unzulässig wäre, bestimmt und darf nicht an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den USA verteilt oder weitergeleitet werden. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren in den USA findet nicht statt. Ein Wertpapierprospekt wird ausschließlich zum Zweck der Zulassung der Schuldverschreibungen der neuen Hybridanleihe zum Amtlichen Handel der Wiener Börse erstellt. Ein prospektpflichtiges Angebot der Schuldverschreibungen der neuen Hybridanleihe wird weder in Österreich noch einem anderen Staat erfolgen. Der Prospekt wird, nach seiner möglichen Billigung durch die Finanzmarktaufsichtsbehörde, in elektronischer Form auf der Internetseite der Emittentin, unter www.porr-group.com, Submenü "Investor Relations", Unterpunkt "PORR Anleihen", Unterpunkt "Corporate Bond 2020" veröffentlicht werden und unter porr-group.com/cb-prospectus2020 abrufbar sowie am Sitz der Emittentin, Absberggasse 47, 1100 Wien, kostenlos erhältlich sein.

Für Rückfragen kontaktieren Sie bitte:
Mag. Alfred Gabler, Head of Group Treasury
PORR AG
Tel.: +43 (0)50 626 - 1500
E-mail: alfred.gabler@porr.at

Ad-hoc Mitteilung