Zum Inhalt springen

Autobahn M6 Dunaújváros–Szekszárd

Foto: Autobahn M6 Dunaújváros–Szekszárd: die beiden Richtungsfahrbahnen in langgezogener Zentralperspektive
Daten und Fakten
Firma PORR Technobau und Umwelt AG in Arbeitsgemeinschaft
AuftraggeberM6 Tolna Autópálya Koncessziós ZRT
Stadt/LandDunaújváros–Szekszárd - Ungarn
Projektart PPP, Brückenbau, Straßenbau
Bauzeit07.2008 - 03.2010

Vielfältige Leistungen mit knappem Zeitplan

Im Juli 2008 erhielt die PORR im Rahmen eines Bieterkonsortiums den Zuschlag für die Finanzierung, Planung und Errichtung des Autobahnteilabschnitts der M6 zwischen Dunaújváros und Szekszárd, inklusive dessen Betrieb und Erhaltung über 30 Jahre. Das Projekt wurde in Form eines Public-Private-Partnership-Modells realisiert – eines der bis dahin größten PPP-Projekte in Ungarn.

Das Baulos umfasste einen rund 65 km langen, zweimal zweispurigen Autobahnabschnitt sowie 58 Brücken, darunter zwei Großbrücken, acht Anschlussstellen, vier Raststationen und ein Gebäude für das O&M-Center. Die Leistungen der PORR bestanden aus Straßenbau, Asphaltierung, Tiefbau und Brückenbau. Damit untermauerte die PORR bei diesem Projekt erneut ihre Positionierung als Full-Service-Provider, der bei komplexen Infrastrukturprojekten alle Leistungen aus einer Hand anbietet und perfekt realisiert. 

Eine besondere Herausforderung stellte das knappe Timing dar: Das Großprojekt musste in nur 20 Monaten ab Unterzeichnung der Konzessions- und Finanzierungsverträge umgesetzt werden. Mit Erfolg: Die feierliche Freigabe für den Verkehr erfolgte planmäßig.