Zum Inhalt springen

Marina Island

Foto: drei fertiggestellte Gebäude im Vordergrund; andere Gebäude in Errichtung; Blick vom Fluss aus
Daten und Fakten
Firma PORR a.s.
AuftraggeberMarina Island s.r.o.
Stadt/LandPrag - Tschechische Republik
Projektart Wohnbau
Bauzeit11.2014 - 04.2018

Modernes Wohnen an der Moldau.

Das Wohnbaukomplex Prague Marina IIa - Marina Island besteht aus fünf Hochhausgebäuden. Diese sind auf einem gemeinsamen Untergeschoss gebaut, das als sogenannte weiße Wanne in Skelettbauweise mit Außen- und Treppenhauswänden in Ortbeton ausgeführt wurde. Durch die Lage an der Moldau kam der Bewertung der Wasserauftriebskraft bei der Planung große Bedeutung zu. Bei höherem Wasserpegel muss mit einer aktiven Überflutung bis zum Deckenniveau des zweiten Untergeschosses gerechnet werden. Selbst in dieser Situation bliebe die statische Stabilität des Gebäudes garantiert. Parallel zum Wohnbauprojekt wurde auch ein Wasserkollektor in der Nähe des Schiffaufzugs realisiert, der an das Hochwasserkontrollsystem des Stadtviertels Holešovice angebunden ist.

Der Wohnbaukomplex bietet drei Wohnungskategorien an: von komfortablen Wohnungen in den Regelgeschossen, über Townhouse-Wohnungen, die an das Wohnen in einer Familienvilla erinnern, bis zu luxuriösen Penthouses. Alle Wohnungen sind nach höchstem Qualitätsstandard ausgeführt, die Lichthöhe der Zimmerdecken beträgt zwischen 2,8 und 5,5 m. Die Wohnungen sind mit Design-Badezimmern und mit geräumigen Terrassen ausgestattet, auf manchen ist auch der Einbau eines Swimmingpools möglich. Eine private Tiefgarage sorgt für direkten Zutritt zu den Townhouse-Wohnungen.