Zum Inhalt springen

Pumpspeicherkraftwerk PSKW Reisseck II

Foto: Reisseck II: Innenaufnahme Baustelle Pumpspeicherkraftwerk Reisseck: Bauarbeiten unter Tage
Daten und Fakten
Firma PORR Bau GmbH
AuftraggeberVerbund Hydro Power
Stadt/LandMühldorf - Österreich
Projektart Tunnelbau, Hochgebirgsbau, Kraftwerksbau
Bauzeit06.2010 - 09.2014

Kraftwerksbau mit 42° Gefälle

Das neue Pumpspeicherkraftwerk Reisseck II dient als Erweiterung der bestehenden Kraftwerksgruppen Malta und Reisseck/Kreuzeck in Kärnten. Es verbindet die hydraulischen Systeme der Kraftwerksgruppen und sorgt damit für eine optimierte Nutzung der Ressourcen. 430 MW Leistung erbringt das Kraftwerk mit Turbinen- und Pumpbetrieb.

Vor allem für die Teams Baustellendisposition und Logistik brachte dieses Projekt besondere Herausforderungen: In hochalpinem Gelände auf einer Seehöhe von 600 bis 2.400 m stellten sie einen Schrägschacht mit einem Gefälle von 42° und einer Länge von 820 m im Schacht-Abteufverfahren her. Um die Arbeiter während der Wintermonate nicht zu gefährden, wurde für die 7 km lange Baustelle im Mühldorfer Graben ein eigenes Lawinenwarnsystem eingerichtet. 

Die spektakuläre Baustelle zog zahlreiche Schaulustige an, sodass Besucherströme geordnet durch den Baustellenbereich gelotst werden mussten.

Heute besteht der rund 5 km lange neue Triebwasserweg aus einem 3,3 km langen Druckstollen, einem 0,8 km langen Druckschaft, einer 0,6 km langen Flachstrecke und einer 0,3 km langen oberwasserseitigen Verteilrohrleitung, über die das Wasser in die neue Kraftkaverne gelangt.